Wie wollen wir leben und überleben?

Gespräch per Livestream am
18.02.2021 um 18:00 Uhr mit


Philip Ibrahim
Silvana Kiepke
Peter Gebhardt
Gerrit Buchhorn

Zu den Statements:

1. Trotz Einhaltung der geforderten Abstandsregeln sind viele Hotels und Restaurants geschlossen. Hierdurch boomen food to go, Take away und Lieferservices, zum Leidwesen der umweltbewussten Verbraucher. Es fallen nicht nur massenhaft Verpackungsmaterial, sondern auch Emissionen bei der Auslieferung an.

2. Ökologisch korrekte Ernährung betrifft nicht nur regionale und saisonale Produkte und Gerichte, die Substitution exotischer durch lokale Zutaten, sondern auch den Trend zu mehr veganer und vegetarischer Kost. Der Grüne Daumen setzt sich im Schrebergarten, neudeutsch Urban Gardening fort, und in der Liebe zum selbstangebauten Obst und Gemüse.

3. Der Wunsch nach regionalen Produkten betrifft aber nicht nur den ökologischen Aspekt, sondern auch einen soziologischen: support your locals, unterstütze Deine Nachbarn im Umland, erhalte und fördere ihre Lebensgrundlage und uns allen bäuerliche Strukturen, traditionelle Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung.

4. Transparenz steht hoch im Kurs: Verbraucher wollen nicht nur wissen, woher ihre Lebensmittel stammen und wer sie gemacht hat, sondern auch, wie gefüttert oder gedüngt wird, und welche Inhaltsstoffe in den Lebensmitteln enthalten sind.

5. Bewusste, gesunde Ernährung setzt nicht nur auf super food, fleischlose, ausgewogene, kalorienarme Küche, sondern auch auf nicht-alkoholische Getränke, wie High- End- Kaffee -Spezialitäten, Moctails und Trendgetränke wie Kombucha.

Es diskutieren:

PETER GEBHARDT, der als Küchenchef des Mercure City Hotels Berlin und Mitbegründer des Berliner Startups yourfinefood, vegane Pasten und Aufstriche herstellt und Berliner Hotels und Restaurants mit regionalen und saisonalen Produkten beliefert.

SILVANA KIEPKE, die sich mit ihrem Catering Unternehmen gegen die Krise stemmt und leckeren, abwechslungsreichen Mittagstisch außer Haus an Büros und ihre Nachbarschaft liefert, die sich gerne auch einmal bekochen lässt.

PHILIP IBRAHIM, der als Direkttor des The Student Hotel, Berlin, sein Haus mit dauerhaft vermieteten Studentenzimmern erfolgreich durch die Krise führt.

GERRIT BUCHHOLM, der als stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutsche Hotel-und Gaststättenverbandes Berlin die Sorgen und Ängste seiner Mitglieder sehr genau kennt.