Gewalt

Die neue Serie von Martin Schwarze im Livestream am

25.02.2021 19 – 21 Uhr

​Der Kunstverein L102.art zeigt in seiner 4. Online-Ausstellung am 25.2.2021 Arbeiten des Malers Martin Schwarze zum Thema GEWALT.

In seiner aktuellsten Serie spiegeln sich Beobachtungen wieder, die er in seiner täglichen Arbeit als Lehrer mit Kindern und Jugendlichen macht. Was bringen sie an Gewalterfahrungen aus ihrer Familie mit, was aus ihrem bisherigen Lebensweg? Die Arbeiten Martin Schwarzes zeigen subtil unterschiedliche Nuancen von Gewalt, beginnend mit bösen Blicken und verbalen Übergriffen, Ausgrenzung und Gruppenbildung, bis hin zur Bedrohung und zu körperlichen Angriffen. Daneben steht die große Gruppe der Mitläufer*innen, die abseitsstehen, der Gewalt aber nicht entgegentreten und keine Position beziehen. Und wessen Position sollen sie auch einnehmen? Es ist doch oft unklar, wer Opfer ist und wer Täter*in. Meist führt erst gezielte Provokation zu Aggression, Sprachlosigkeit und Eskalation. Fraglich bleibt, wer am Ende für die ausgeübte Gewalt Verantwortung übernimmt.

Die Bilder erscheinen freundlich, heiter und in hellen Farben, zeigen vordergründig einzelne Menschen oder Gruppen von Jugendlichen im Gespräch. Erst bei genauerem Hinsehen verstören Blicke und Gesten.

Selten gab es eine Zeit, in der unterschwellige und offensichtliche Gewalt wieder so präsent ist. Nach einem Jahr Pandemie liegen die Nerven blank. Vom Anblaffen im Supermarkt, wenn die Maske nicht sitzt, bis zum Denunzieren bei Reiseverboten, dem versuchten Sturm auf den Reichstag oder den Krawallen in den Niederlanden wegen nächtlicher Ausgangssperren, ist alles dabei.

Mit Martin Schwarze diskutieren die Künstlerin Carlotta von Plettenberg und der Jurist Dr. Ralph Mayer. Ihre Fragen und Anregungen sind wie immer willkommen. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr
Kunstverein L102.art